Was blüht am Wegrand?

Dieses Jahr verwirkliche ich ein Blüten-am-Wegrand-Projekt, das ich mir schon seit langem vorgenommen habe: Ich nehme euch jeden Monat mit auf die kleinen Wiesen im Land. Es sind Wiesen, die man selten als solche wahrnimmt, die unscheinbar, aber doch überall zu finden sind: Die Weg- und Straßenränder. Hier wächst und blüht es oft so viel und schön, dass es sich lohnt, immer wieder genau hinzuschauen. Auf geht’s!

Straßenrand als Wiese?

Wieso ist ein Straßenrand eine Wiese!? Eine Wiese ist nichts anderes als eine mit Gräsern und Kräutern bewachsene Fläche, die 1-2 mal im Jahr gemäht wird. Das Mähen ist entscheidend, weil sich ansonsten Sträucher und Bäume ansiedeln würden (das wäre der Lauf der Natur und das Ende der Wiese). Eine Wiese ist also immer ein menschengemachtes Ökosystem.
Das Besondere an den Straßenränder-Wiesen ist, dass wir auf engem Raum, sehr unterschiedliche Bedingungen haben können. Das macht den Blick auf die Blüten am Wegrand so spannend: Die Vielfalt der Bedingungen hat eine Vielfalt der Arten zur Folge.

Blüten am Wegrand
Unterschiedliche Bedingungen auf engstem Raum

An „meinem“ Straßenrand (siehe Beitragsbild) haben wir links hinunter viel Schatten durch dichte Hecken und Bäume, außerdem unterquert ein Bach die Straße. Nach rechts ist es viel sonniger und trockener. Die Straße hat beidseitig asphaltierte Radwege. Falls es schneit, wird mit Salz gestreut, darüber hinaus liegt Müll herum und es ist eine gern genutzte Gassistrecke mit den entsprechenden Hinterlassenschaften. Alles in allem also nicht so richtig heile Welt, und schöne Natur geht eigentlich anders. Trotzdem finden wir hier eine Vielfalt von wunderschönen Pflanzen und Blüten am Wegrand.

Blüten am Wegrand im Januar?

Zugegebenermaßen ist Januar nicht der Monat, in dem man draußen Blütenfülle erwarten darf. Allerdings gibt es durchaus Pflanzen, die auch im Winter blühen, vorausgesetzt, es ist nicht so kalt. Und so habe ich auch heute mitten im Januar ein paar Blüten gefunden: Lila Taubnesseln, Vogelmiere und dieses zauberhaft mit Tau verzierte Hirtentäschelkraut.

Blüten am Wegrand im Januar
Taubnessel, Vogelmiere (li.), Hirtentäschelkraut (re.)

Darüber hinaus hat die Natur heute morgen die Blättchen und Gräser mit Reif gezeichnet und vergängliche Kunstwerke in Weiß und Grün geschaffen: Links Distel, Taubnessel, Storchschnabel, Löwenzahn (im Uhrzeigersinn). Rechts erkennt ihr gut, wie die Brennnesseln, die mit ihren rötlichen Ausläufern kreuz und quer den Boden bedecken. Jedes Brennhaar ist bereift – ist das nicht schön?

Schließen will ich heute mit einem Ausblick auf Februar, denn Schneeglöckchen und Krokusse beginnen schon am Straßenrand zu sprießen (Bild ganz unten). Darauf können wir uns ohne Angst freuen: Diese beiden nehmen auch dann keinen Schaden, wenn der Winter doch noch mit Frost und Schnee kommt.

Blüten am Wegrand im Januar
Schneeglöckchen und Krokusse sprießen schon im Januar

4 thoughts on “Was blüht am Wegrand?”

  1. Liebe Helene, ich finde Deinen Blog super. Selber fotografiere ich auch alle möglichen Pflanzen. Beim „ Durchstöbern“ ist mir ein Fehler aufgefallen. Einhäusige Pflanzen, wie Erlen und Hasel besitzen keine zweigeschlechtigen Blüten, sondern nur eingeschlechtige!
    Liebe Grüße
    Simone

    1. Liebe Simone, vielen Dank für deinen Hinweis. Ich könnte behaupten, das sei ein Test für aufmerksame Leser gewesen… war es aber nicht. Ich habe es direkt korrigiert.
      Herzlicher Gruß! Helene

  2. Toller Beitrag,

    immer wieder erstaunlich, wie der Mensch die Natur beeinflusst.
    Mir war bis dato garnicht bewusst, dass eine Wiese ein „von Menschengemachtes Ökosystem“ ist…

    Wieder was dazugelernt 🙂

    Beste Grüße,
    Edward

  3. Hallo Helene

    tolle Idee und schöne Bilder. Schärft mal wieder den Blick für kleine Dinge…

    Danke und liebe Grüße
    Corinna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.