Mit Eislaternen gegen strengen Frost

Der Frost ist ins Land zurückgekommen. Deshalb zeige ich euch heute noch, wie ihr ganz einfach wunderschöne Eislaternen herstellen könnt. So wärmt ihr die Herzen und heizt dem strengen Frost ein.

Die meisten Beschreibungen für Eislaternen und -windlichter nutzen 2 ineinander passende Schüsseln. Das fand ich noch nie überzeugend. Erstens hat man anschließend nur eine einzige Laterne, und zweitens fehlen mir dann garantiert an dem Tag die Schüsseln in der Küche. Also habe ich mir eine Technik überlegt, die sehr viel einfacher geht, und bei der man gleich mehrere Lichter gleichzeitig frosten kann.

Was ihr braucht:

eine Plastiktüte (Gefrierbeutel) von 1 l Fassungsvermögen, ein Honigglas (wichtig ist, dass das Glas eine senkrechte Wand hat), Wasser, eine Wäscheklammer und strengen Frost.

Was zu tun ist:

Eislaternen mit Plastiktüten
Herstellung von Eislaternen

Füllt 250 bis 300 ml Wasser in die Tüte, stellt dann das Honigglas hinein. Wichtig ist, dass der Wasserspiegel nicht höher ist als die senkrechte Wand, sonst bekommt man das Glas nachher nicht mehr raus. Jetzt nehmt ihr die Plastiktüte oben zusammen und verschließt sie einfach mit einer Wäscheklammer. Durch das Zusammennehmen kann man das Glas ganz prima in einer aufrechten Position halten. Dabei ist es egal, ob das Glas senkrecht steht oder schief schwimmt, denn der Zauber der Eislaternen entfaltet sich insbesondere durch ihre Unregelmäßigkeit. Es ist sogar egal, wenn das Glas auf dem Boden steht. Dann bekommt man eine ringförmige Eislaterne, die genau so schön ist.

Die vorbereiteten Tüten stellt ihr dann einfach über Nacht oder einen Tag lang nach draußen in die Kälte. Und – siehe da – nach ein paar Stunden ist das Wasser gefroren, ihr löst die Wäscheklammern, pellt die Tüte ab und dreht das Glas raus (evtl. zum Herauslösen ein bisschen warmes Wasser einfüllen). Vor der Terrassentür stehenlassen, auf Dunkelheit warten, Teelichte hineinstellen und genießen.

Eislaternen für Ungeduldige

Für diejenigen, die nicht lange genug warten konnten und leider nur Eisbruchstücke erhalten haben, schlage ich hier noch eine Alternative vor: Einfach die Eisstücke und -brocken zu einer ringförmigen Mauer aufschichten und in die Mitte ein Teelicht platzieren. Das sieht auch toll aus! Viel Spaß jetzt, und genießt den Frost auf diese Art 🙂

 

2 thoughts on “Mit Eislaternen gegen strengen Frost”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.