Körbeweise Blüten

Wenn ich euch fragen würde, wie viele verschiedene Blumen ihr auf meiner Kollage seht, werden sicher die meisten antworten „Neun, ein paar davon mehrfach“. Stimmt aber nicht. Jede „Blüte“, die ihr seht, ist eigentlich zusammengesetzt aus vielen, vielen Einzelblüten. Die Einzelblüten sitzen wie in einem Korb dicht an dich gepackt, und sie gehören damit zu den Korbblütern, die ich euch heute genauer erklären will.

Die Korbblütler haben zwei verschiedene Typen von Einzelblüten: Zum einen die Röhrenblüten, die aus einer kleinen verwachsenen Röhre von Staubgefäßen und Stempel besteht. Zum anderen gibt es Zungenblüten, die gewissermaßen ein einzelnes Blütenblatt wie eine Zunge von der Staubgefäß-Stempel-Röhre abzweigen. Nun gibt es Korbblüten, die bestehen ausschließlich aus Zungenblüten, wie z. B. die Wegwarte oben in der Mitte. Andere bestehen nur aus Röhrenblüten, wie z. B. die Distel (o.r.) oder der Rainfarn (M.l.), und wieder andere haben in der Mitte Röhrenblüten und außen herum einen Kranz aus Zungenblüten, wie das Gänseblümchen (u.l.). Damit das ganze deutlicher wird, habe ich euch hier eine Wegwarte und eine Ringelblume auseinanderpräperiert, damit die Einzelblüten deutlich werden.

Korbblütler Kollage 2

4 thoughts on “Körbeweise Blüten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *