Tischdeko fürs Osterfrühstück

Fehlt euch vielleicht noch die passende Tischdeko für Ostern? Ich verbinde ja immer gerne das Nützliche mit dem Angenehmen und zeige euch deshalb heute, wie ihr Kressehühner basteln könnt. Diese haben nämlich den Vorteil, dass man direkt am Frühstückstisch ernten und die Ostereier mit wohlschmeckender Kresse garnieren kann. Lecker!

Was ihr braucht

Ihr braucht

  1. eine Eierschale (geköpft, nicht ausgepustet), Wackelaugen, Bastelfedern, etwas Tonpapier (für den Schnabel), eine Schere und Kleber für das Huhn,

    Bastelmaterial, Naturmaterial, Basteln für Ostern
    Material für ein Kressehuhn
  2. etwas Watte und Kressesamen, damit aus dem Huhn ein Kressehuhn wird
  3. ein paar biegsame Zweige und Moos für das Nest.

Als Zweige für das Nest eignet sich der von mir zum Basteln so geschätzte Wilde Wein, aber auch Birkenreisig funktioniert. Sogar aus Buchenzweigen habe ich neulich erst Nester gebastelt. Das Moos besorgt ihr euch am Besten aus dem Rasen und nicht aus dem Wald.

Was zu tun ist

Ich zeige euch jetzt exemplarisch, wie man das Huhn à la Natur pur bastelt, aber in quietschbunt (s.o.) setzen diese Hühner als Tischdeko für Ostern besonders schöne Akzente. Dafür müsstet ihr dann die Eierschalen vor dem Basteln bunt anmalen.

Zuallererst dreht ihr aus den Zweigen einen Ring. Das kennt ihr vielleicht schon von meinem Frühlingskranz. Heute allerdings brauchen wir das ganze in Klein (8-10 cm Durchmesser): Einfach die Zweige so lange umeinander winden, bis der Ring von selbst hält. Enden zwischen die Zweige stecken. Die offene Mitte verstopft ihr mit einem Büschel Moos. Wenn euer Nest zu groß geworden ist, könnt ihr ein paar Zweige quer durch die Öffnung stecken, damit das Moos Halt hat und nicht durchrutscht.

Für das Huhn klebt ihr 2 Wackelaugen auf die Eierschale und fügt einen Schnabel in Gelb, Orange oder Rot hinzu (eine über die kurze Mitte gefaltete Raute Tonpapier). Auf der gegenüberliegenden Seite befestigt ihr als Schwanz 1-2 Federn so, dass sie über die Eierschale hinaus ragen. Bei den bunten Hühnern habe ich auch noch rechts und links je eine Feder als Flügel angeklebt, aber das muss nicht sein. Jetzt kann das Huhn schon im vorbereiteten Nest Platz nehmen.

Fehlt aber natürlich noch „das Nützliche“ für unser Osterbrunch: die Kresse. Damit die Kresse keimen kann stopft ihr ein bisschen Watte in die Eierschale (gut halb voll) und gießt sie mit Wasser (dann sackt sie schon zusammen). Auf dieses feuchte Substrat streut ihr jetzt Kressesamen. Achtet darauf, dass sie nur locker einlagig liegen, sonst wird es später zu eng. Tja, und dann heißt es warten, warten, warten, gießen(!), warten…  Aber keine Sorge, sooo lange dauert es gar nicht.

Tischdeko für Ostern in nur 3 Tagen

Drinnen auf der Fensterbank, wachsen die Blättchen in der Regel schon nach 3 Tagen oben aus dem Kopf heraus und machen unser „Kressehuhn“ perfekt. Sollen die Hühner wirklich als Tischdeko zum Osterbrunch genutzt werden, empfiehlt es sich, sie spätestens am Gründonnerstag zu basteln, besser noch 2 Tage eher… Wenn ihr den Hühnern Fähnchen mit Namensschildern  unter die Flügel steckt, könnt ihr sie auch 1A als Tischkarten benutzen – der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Viel Spaß beim Basteln und Sähen!

bunte Kressehühner, Osterbrunch, österliche Tischdeko
Tischdeko fürs Osterbrunch

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.