Schmetterling mal so mal so

Letztes Jahr habe ich im Gemüsegarten ein paar Möhren bei der Ernte übersehen. Jetzt blühen sie schön in großen Dolden und bieten sich als Landeplatz für Käfer, Schwebefliegen und vor allem für Schmetterlinge an. Diesen hier kannte ich bislang noch nicht. Zuerst dachte ich, es wäre ein „kleiner Eisvogel“, aber die haben eigentlich keine roten Flecken auf den Flügeln, und die Unterseite sah auch anders aus. Dann habe ich ihn doch noch gefunden: Es ist ein „Landkärtchen“. Das Besondere ist, dass es Landkärtchen in verschiedenen Varianten gibt: Die ersten, die im Jahr schlüpfen, sehen komplett anders aus. Orange mit dunklen Flecken, erinnern von Farbe und Muster her ein bisschen an einen kleinen Fuchs oder Kaisermantel. Die zweite Generation ist dann dunkel, mit den weißen und orangenen Flecken des Falters auf meiner alten Möhre. Saisondimorphismus nennt man das. Wenn ihr auch die frühe Variante sehen möchtet, schaut mal hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.